London Zehnjähriger prügelt Lehrerinnen krankenhausreif

Im Südosten Londons hat ein gerade mal zehn Jahre alter Schüler zwei Lehrerinnen krankenhausreif geschlagen. Über die Motive des Jungen ist nichts bekannt, der brutale Übergriff aber offenbar kein Einzelfall.


London - In Orpington im Südosten Londons kam es am Donnerstag gegen 13 Uhr zu dem brutalen Übergriff auf zwei Lehrerinnen. Wie Scotland Yard am Samstagmorgen berichtete, ging ein erst zehn Jahre alter Junge auf zwei etwa 50 Jahre alte Frauen los.

Entsetzte Augenzeugen alarmierten die Polizei, die den aggressiven Schüler vorläufig in Gewahrsam nahm und in der nahegelegenen Polizeiwache zu dem Vorfall befragte. Der Zehnjährige wurde bis Mitte Februar vom Unterricht ausgeschlossen.

Eines der Opfer erlitt eine Gesichtsverletzung, das andere einen Beinbruch und eine Knieverletzung. Beide Frauen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die britische "Sun" am Samstag berichtete, waren die Polizisten vor Ort schockiert, als sie erkannten, dass es sich bei dem Angreifer um einen erst zehn Jahre alten Jungen handelte. "Das ist eine sehr ungewöhnliche Sache", sagte einer der Beamten. "Man fragt sich, was eigentlich noch alles kommt."

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Der "Sun" zufolge wurden im Jahr 2010 mehr als 250 Lehrer in England und Wales von Schülern attackiert. 44 der Opfer hätten im Krankenhaus behandelt werden müssen, hieß es.

In Großbritannien wechselt die Hälfte der Lehrer bereits fünf Jahre nach Studienende ihren Job. Als Hauptgründe würden immer wieder Misshandlungen, Gewalt und Gewaltdrohungen durch Schüler angegeben.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.