Lotto-Tourismus Polen, Holländer und Dänen greifen nach dem Jackpot

Satte 43 Millionen Euro im Jackpot - da werden auch die Nachbarn hellhörig: Nachdem der Lotto-Hype in Deutschland seinen Höhepunkt erreicht hat, pilgern immer mehr europäische Nachbarn zu den Annahmestellen in Grenznähe.

Bautzen - Andrang in den Lottoannahmestellen in Görlitz, Zittau und Bad Muskau: Rund doppelt so viele Spielteilnehmer wie sonst kamen in den vergangenen Tagen aus Polen und Tschechien nach Deutschland, um an den Ziehungen 6 aus 49 teilzunehmen. Weil die Tippscheine anonym ausgefüllt würden, könne man allerdings nur eine "gefühlte Aussage" über den Zuwachs machen, erklärte die Sprecherin der Sächsischen Lotto GmbH, Kerstin Waschke. Auch führe man "keine Strichliste", sagte der Leiter der Hauptstelle von Sachsenlotto in Bautzen, Marko Kuring.

Gleichwohl animiere die Höhe des deutschen Jackpots viele Europäer aus den Anrainerstaaten zum Lottospiel, so Kuring. Die polnischen Nachbarn setzten dabei in der Regel Geld für einen Glückstipp, der per Zufallsgenerator ermittelt werde.

Auch die Tipper aus dem grenznahen Frankreich scheinen ihre Chance aufs Lotto-Glück in Deutschland nutzen zu wollen: Dabei spielten viele sogar parallel in Deutschland und in Frankreich, sagte der Betreiber einer Annahmestelle in Kehl, Claus Nückles. Nur der Andrang 1994 sei größer gewesen - damals waren 42 Millionen Mark im Gewinntopf.

Der Sprecher der federführenden Staatlichen Toto Lotto GmbH Baden-Württemberg, Klaus Sattler, bestätigte, dass auch viele Schweizer in Deutschland tippten. Die Lotto-Annahmestellen in den bayerischen Grenzregionen verzeichnen aufgrund des hohen Jackpots mehr Zulauf.

Betreiber von Annahmestellen in Passau und Simbach am Inn berichteten von einer zunehmenden Zahl österreichischer Spieler, sagte der Sprecher von Lotto Bayern, Rainer Holmer. "Generell kommen mehr Leute und versuchen, dem Glück nachzujagen."

Heidi Lorenzen von der Lotto-Annahmestelle in Flensburg-Harrislee nahe der dänischen Grenze sagte: "Dass der Jackpot so unglaublich hoch ist, hat sich auch in Dänemark herumgesprochen." Sie kenne ihre Kundschaft genau. In den letzten Tagen waren viele fremde Gesichter dabei und vor allem Dänen, die extra über die Grenze kämen, um zum ersten Mal an dem Glücksspiel teilzunehmen. "Das erkennt man sofort an der Sprache", sagte sie. In der Grenzregion werde die Berichterstattung im deutschen Fernsehen über den Jackpot genau verfolgt, so Lorenzen.

Über die Zahl von Skandinaviern, die auf Grund des Lotto-Hypes über die Grenze kämen, könne man keine präzisen Angaben machen, erklärte Klaus Scharrenberg, Sprecher von Nordwestlotto Schleswig-Holstein, SPIEGEL ONLINE. Schließlich gebe es keine statistischen Erhebungen und das Spiel sei anonym.

Die Hoffnung auf den Rekord-Jackpot zog auch in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Tipper aus dem benachbarten Ausland an. "Auch die Holländer und Belgier können dem Reiz des Jackpots eben nicht widerstehen", sagte Westlotto-Sprecher Elmar Bamfaste.

Nach Angaben von Toto-Lotto Niedersachsen ist das deutsche Zahlenlotto bei den Niederländern traditionell sehr beliebt. "Wir haben von jeher ein starkes Aufkommen von niederländischen Tippern", sagte der Toto-Lotto-Bezirksleiter für das westliche Niedersachsen, Rolf Dünker. In Holland werde auf Lottogewinne sogleich Lotteriesteuer fällig. In Deutschland seien die Gewinne selbst jedoch steuerfrei.

Durch den Jackpot sei der Andrang aus dem Nachbarland noch einmal größer geworden, meinte Dünker. "Wir haben jetzt das doppelte Kundenaufkommen", sagte der Bezirksleiter.

Bei der Ziehung 6 aus 49 wartet am Mittwoch mit 43 Millionen Euro der höchste Jackpot der deutschen Lottogeschichte auf einen Gewinner. Die beste Chance auf den Rekordgewinn haben statistisch betrachtet hohe Zahlen ab 25. Laut der federführenden Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg führte bei den 4600 Ziehungen seit dem 9. Oktober 1955 am häufigsten die 38 (614 Mal) zum Gewinn. Die geringste Chance auf Erfolg hatten Spieler, die auf die 13 setzten: Die traditionelle Unglückszahl rangiert mit 500 Ziehungen am untersten Ende der Statistik.

Sollten Sie am kommenden Mittwoch der absolute Gewinner sein, hier die Tipps eines Experten für den Jackpot-Knacker und das Leben danach:

ala/dpa/DDP/AP

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.