Ludwigsburg Hochzeit sorgt für Großeinsatz der Polizei

Eine Stunde waren die Beamten im Großeinsatz: Ein Hochzeitskorso hat den Verkehr in Ludwigsburg lahmgelegt. Zeugen hatten von Schüssen aus den Autos berichtet.

Symbolbild Hochzeitskorso
Arnulf Hettrich/ imago images

Symbolbild Hochzeitskorso


Eine türkische Hochzeit hat mit einem Autokorso den Verkehr in der Innenstadt von Ludwigsburg lahmgelegt. Mehrere Teilnehmer feuerten dabei am Samstag mit Schreckschusswaffen aus den Autos heraus, teilte die Polizei mit. Die Beamten waren eine Stunde lang im Großeinsatz.

Der Polizei gelang es demnach am Samstag zunächst nur, einen Teil des Konvois zu stoppen und die Fahrer zu kontrollieren. Andere Wagen der Kolonne hatten ihren Weg zunächst über eine andere Route fortgesetzt, hieß es. Dabei seien laut Zeugen ebenfalls Schüsse mit Schreckschusswaffen abgegeben worden.

Als auch dieser Teil der Hochzeitsgesellschaft von der Polizei gestoppt worden sei, sei es auch zu einem Streit zwischen den Gästen und einer Passantin gekommen. Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen diverser Verkehrsdelikte und wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, wie ein Sprecher sagte.

In letzter Zeit häufen sich Meldungen zu Einsätzen bei Hochzeitsfeiern: Erst vor kurzem hatten Hochzeitsgäste eine Autobahn bei Hagen blockiert. In Nordrhein-Westfalen rückte die Polizei in der letzten Juniwoche gleich 40 mal wegen ausufernder Hochzeitsfeiern aus. Und im Mai sorgte eine Hochzeitsgesellschaft auf der A3 mit Schüssen und riskanten Fahrmanövern für Aufregung.

lmd/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.