Flughafen in Warschau Lufthansa-Maschine stößt fast mit Drohne zusammen

Kurz vor der Landung in Warschau hat der Pilot eines Lufthansa-Flugzeugs eine Drohne gesichtet - in nur rund hundert Meter Entfernung. 20 Maschinen mussten umgeleitet werden. Wer die Drohne gesteuert hat, ist unklar.
Flughafen in Warschau: Drohne in hundert Meter Entfernung

Flughafen in Warschau: Drohne in hundert Meter Entfernung

Foto: imago

Experten für Flugsicherheit warnen seit Längerem davor, dass Drohnen den Luftverkehr gefährden können. In Warschau ist es nun fast zu einem Zusammenstoß gekommen: Der Pilot einer Lufthansa-Maschine entdeckte kurz vor der Landung in nur rund hundert Meter Entfernung eine Drohne, wie ein Flughafensprecher am Dienstag dem Sender TVN24 sagte.

Der aus München kommende Passagierjet vom Typ Embraer 195 befand sich beim Vorfall in etwa 760 Meter Höhe, an Bord waren 108 Menschen. Das Flugzeug konnte sicher landen, wie eine Lufthansa-Sprecherin mitteilte. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montagnachmittag.

Wie die polnische Flugsicherung mitteilte, mussten 20 Flugzeuge auf eine andere Anflugschneise umgeleitet werden. Polizei und Militär hätten mit Hubschraubern nach dem Drohnenpiloten gefahndet - erfolglos. Die Ermittlungen laufen weiter.

In Deutschland sind die Kontrollzonen der Flughäfen Tabuzonen für Drohnenpiloten. Weitere Regeln für Freizeitpiloten finden Sie hier.

aar/dpa/Reuters