Männermode in Mailand Blümchen in Uniform

Streng, militärisch - und lässig: Wer wissen will, was Herren im kommenden Frühjahr und Sommer tragen sollten, blickt dieser Tage nach Mailand. Die ersten Schnitte kommen einem aus deutschen Fußgängerzonen durchaus bekannt vor.


Mailand - Milano Uomo Moda, also Herrenmode Mailand, heißt das Ereignis schlicht, auf dem sich Einkäufer und besonders modebewusste Herren ab dem 21. Juni in Mailand darüber informieren können, was die Herren im Frühjahr und Sommer 2009 tragen sollen, wenn es nach den Top-Designern geht. Den Anfang machte in diesem Jahr Gaetano Navarra mit einer Kollektion, die den strengen, militärisch angehauchten Stil seiner Herbst-/Winterkollektion einerseits aufgreift, andererseits lässigere Elemente wie Shorts und schlichte T-Shirts mit Detailapplikationen integriert. Costume National dagegen setzt auf durchsichtige Hemdstoffe, kombiniert mit Leder und Glänzendem in grau und schwarz.

Die Uomo Moda ist gewissermaßen der kleine Bruder der großen Mailänder Modewoche - die in diesem Jahr einen schweren Stand hat, weil verschiedene Großmodeschöpfer sie für überladen halten und sich nicht mehr in den Trubel stürzen wollen.

Zunächst einmal gehört in Mailand das Parkett aber noch den Herren allein. Noch bis zum 24. Juni werden auf den Laufstegen von Norditaliens Modemetropole die Frühjahrskreationen zumeist italienischer Top-Designer und Nobelmarken präsentiert. Insgesamt sollen rund 50 Defilees und knapp 30 kleinere Präsentationen stattfinden.

cis



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.