Trauung als Shrek und Fiona Märchenhochzeit

Die meisten Menschen wollen besonders gut aussehen, wenn sie heiraten. Nicht so Nathan und Amanda Gibbs aus England. Sie malten sich grün an und traten als Oger vor den Traualtar - und das mit gutem Grund.


Hamburg - Endlich ist dieser Begriff wirklich einmal angebracht: Die Briten Amanda and Nathan Gibbs haben im englischen Dudley eine Märchenhochzeit gefeiert. Für die Trauung verkleideten sich die Eheleute wie die computeranimierten Filmfiguren Shrek und Prinzessin Fiona.

Es gehört schon eine große Portion Mut dazu, den "schönsten Tag im Leben" freiwillig als Oger und Oger-Frau zu verbringen. Doch englischen Medien zufolge hatten die 44-Jährige und der 39-Jährige einen besonderen Grund: Sie wollten Geld für einen guten Zweck sammeln.

Laut Sky News baten sie ihre Gäste, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für die Krebsforschung zu spenden. Dem Bericht zufolge waren mehrere Menschen aus dem Umfeld des Paares an Krebs erkrankt oder gestorben.

Das Ehepaar Gibbs konnte sich bei der Mottohochzeit auf seine Gäste verlassen: Sie verkleideten sich ebenfalls, so dass auf dem Hochzeitsfoto unter anderem auch "Mister T" und Jack Sparrow aus "Fluch der Karibik" zu sehen waren.

hut



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.