Marvel-Heft von 1939 versteigert 1,2 Millionen Dollar für einen Comic

Der allererste Comic des berühmten US-Verlags Marvel ist für eine Millionensumme versteigert worden. Ursprünglich war das Heft von einem Postboten gekauft worden - für 10 Cent.

Der bislang teuerste versteigerte Marvel-Comic: Gebot aus Texas
Heritage Auctions/dpa

Der bislang teuerste versteigerte Marvel-Comic: Gebot aus Texas


Der Marvel-Verlag revolutionierte in den Sechzigerjahren gemeinsam mit Stan Lee das Superhelden-Genre. Viele der Figuren wie X-Men, Hulk oder Black Panther dominierten jahrelang auch Kinofilme. Der Grundstein hierfür wurde schon einige Jahrzehnte eher gelegt - und eines der frühesten Comichefte ist nun versteigert worden.

Für das Heft aus dem Jahr 1939 wurden in den USA nun 1,26 Millionen Dollar geboten. Das Heft sei der "Großvater aller Marvel-Comics", sagte Ed Jaster vom Auktionshaus Heritage Auctions.

Der Comic ist in sehr gutem Zustand und kostete bei seinem Erscheinen 1939 gerade einmal zehn Cent. Es ist der bislang teuerste versteigerte Marvel-Comic. Das Gebot war bei der Versteigerung im texanischen Dallas telefonisch eingegangen. Der Käufer sei ein langjähriger Sammler historischer Comichefte.

"Amazing Fantasy", die Ausgabe, in der erstmals Spiderman auftauchte, erzielte bei einer Auktion 2011 den Preis von 1,1 Millionen Dollar. Der teuerste jemals versteigerte Comic ist die erste Ausgabe der "Action Comics" von 1938. Das Heft, in dem Superman seinen ersten Auftritt hat, wurde 2014 für 3,2 Millionen Dollar verkauft.

Auf dem Cover des Comics mit einer feuerroten Figur werden Charaktere wie die menschliche Fackel, Sub-Mariner, der Engel und KA-Zar genannt. Nach Angaben des Auktionshauses wurde das Heft damals von einem Postboten, der alle Erstausgaben von Comicheften sammelte, an einem Kiosk im US-Staat Pennsylvania erworben.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung hatten wir Stan Lee als Zeichner der Marvel-Comics bezeichnet. Er war vor allem Autor und Redakteur. Wir haben den Fehler korrigiert.

apr/dpa/AFP



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tentakelkatze 22.11.2019
1. Faktencheck?
Stan Lee war Author und kein Zeichner. Sicherlich spielt das für den obigen Artikel keine große Rolle, aber wenn man sich schon so inhaltlichen Exkursionen hingibt, sollten diese auch korrekt sein! :-)
zia-zaruba 22.11.2019
2. wie BITTE ???
Stan LEE war ein Großer Künstler und fantastischer Zeichner.
kamelsardine 22.11.2019
3. allererster
Ist der allererste Comic vor dem ersten Comic erschienen?
MartinReichel 23.11.2019
4. Allerdings
gab's vorher noch das allerallererste.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.