Großbrand auf Hawaii Buschfeuer schlägt Anwohner und Besucher in die Flucht

Auf der Insel Maui brach auf alten Zuckerrohrfeldern ein Feuer aus. Touristen wurden in Notunterkünfte gebracht. Auch Talkshow-Star Oprah Winfrey ist betroffen.

Brand auf Hawaii
AP / Matthew Thayer

Brand auf Hawaii


Ein Buschfeuer im US-Bundesstaat Hawaii hat zeitweise Hunderte Menschen in die Flucht geschlagen. Die Flammen auf der beliebten Urlauberinsel Maui hätten eine 4000 Hektar große Fläche zerstört, teilte die Bezirksleitung mit. Die Brände waren am Donnerstag nahe einer Autobahn in trockenem Unterholz und auf brachliegenden Zuckerrohrfeldern ausgebrochen.

Mehrere Hundert Menschen mussten vorübergehend ihre Häuser verlassen. Für Urlauber, die wegen Straßensperrungen ihre Flüge verpassten, wurde eine Notunterkunft eingerichtet. Den Behörden zufolge gab es keine Berichte über Verletzte oder zerstörte Häuser. Luftaufnahmen der Wetterbehörde zeigten dichten Rauch über der Insel.

Talkshow-Star Oprah Winfrey hat ein Haus in dem betroffenen Gebiet. Auf Twitter gab sie bekannt, dass eine Privatstraße auf ihrem Grundstück für die Einsatzteams freigegeben wurde. Sie hoffe, dass alle in Sicherheit seien.

tin/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.