Kritik von Greenpeace Teil des havarierten Frachters wird vor Mauritius versenkt

Das vor Mauritius havarierte Frachtschiff "Wakashio" brach auf einem Riff in zwei Teile. Ein Teil wurde nun in tiefere Gewässer gezogen und wird dort versenkt. Umweltschützer warnen vor Gefahren durch Schwermetalle.
Der eine Teil der "Wakashio" aus dem All: Soll auf 3180 Meter Tiefe sinken

Der eine Teil der "Wakashio" aus dem All: Soll auf 3180 Meter Tiefe sinken

Foto: 

HANDOUT / AFP

apr/AFP