Mexiko Guadalajara teils unter Hagel begraben

In der Nacht zum Sonntag hat es im Osten der mexikanischen Stadt Guadalajara gehagelt - und wie. Ganze Straßenzüge sind mit einer ein Meter hohen weißen Schicht bedeckt. Der Zivilschutz ist im Einsatz.

ULISES RUIZ/ AFP

Im mexikanischen Guadalajara liegt die Durchschnittstemperatur im Juni bei etwa 24 Grad. Allerdings sind die Sommermonate die niederschlagsreichste Zeit in dem lateinamerikanischen Land.

Fotostrecke

7  Bilder
Hagelsturm: Land unter in Guadalajara

Am Sonntag nun hat sich den Bewohnern im Osten von Guadalajara ein ungewöhnlicher Anblick geboten: Ein Hagelsturm hatte Teile der Stadt in weiß eingedeckt.

Im Stadtteil Rancho Blanco lag der Hagel, der in der Nacht gefallen war, bis zu einem Meter hoch. Das teilte die Zivilschutzbehörde des Bundesstaates Jalisco mit.

Auf Bildern waren Autos nur noch zur Hälfte zu sehen. Es werde nun daran gearbeitet, die Straßen frei zu räumen, hieß es.

aar/dpa



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
thomas_linz 01.07.2019
1. Ich nehme an
es hat einfach nur gehagelt. Nichts Außergewöhnliches. Zumindest wird man das hier bald lesen.
schwerpunkt 01.07.2019
2.
Ich mag mir Intensität und Dauer des Hagel gar nicht vorstellen, angesichts dessen, dass dieser bei den gegebenen Temperaturen auch zügig schmilzt. Ich habe selbst mal ein außergewöhnliches Hagelereignis miterlebt (1984) als tennisballgroße Hagel"körner" vom Himmel fielen. Seit dem habe ich außerordentlich Respekt vor Hagel. Aber die dauer war relativ kurz (einige Minuten). Was da vom Himmel gekommen sein muss, damit die Straßen einen Meter hoch im Hagel verschwinden … halte ich durchaus für ein berichtenswertes Ereignis.
c.PAF 01.07.2019
3.
Zitat von schwerpunktIch mag mir Intensität und Dauer des Hagel gar nicht vorstellen, angesichts dessen, dass dieser bei den gegebenen Temperaturen auch zügig schmilzt. Ich habe selbst mal ein außergewöhnliches Hagelereignis miterlebt (1984) als tennisballgroße Hagel"körner" vom Himmel fielen. Seit dem habe ich außerordentlich Respekt vor Hagel. Aber die dauer war relativ kurz (einige Minuten). Was da vom Himmel gekommen sein muss, damit die Straßen einen Meter hoch im Hagel verschwinden … halte ich durchaus für ein berichtenswertes Ereignis.
Täuschen Sie sich nicht, so schnell schmilzt da nichts. Wenn der Boden nur knapp bedeckt ist, mach das vielleicht stimmen, aber schon eine 10cm dicke Schicht dauert deutlich länger.
geotie1 01.07.2019
4.
Zitat von thomas_linzes hat einfach nur gehagelt. Nichts Außergewöhnliches. Zumindest wird man das hier bald lesen.
Für Deutschland mag es nichts Außergewöhnliches zu sein, aber ist das in Mexiko auch so? In diesen Mengen?
taglöhner 01.07.2019
5. Headley-Zelle
Zitat von geotie1Für Deutschland mag es nichts Außergewöhnliches zu sein, aber ist das in Mexiko auch so? In diesen Mengen?
Tropengewitter sind die heftigsten. Die dicksten Hagelkörner kommen dort runter. Auch die Niederschlagsmengen sind in den Tropen extremer als bei uns.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.