Kostüme im "Miss Universe"-Wettbewerb Ich bin Eishockey

Wir wissen noch nicht, wer zur schönsten Frau des Universums gekürt wird. Aber wir haben ein paar Vorschläge für die Kategorie "lustigstes Kostüm": Ganz vorne liegt Miss Kanada. Dank Eishockeyschläger-Flügeln und Anzeigetafel-Deko.

REUTERS/ Miss Universe Organization

Miami - Wenn man so will, ist es eine riesige Ansammlung von Klischees: Deutschland ist das Brandenburger Tor. Frankreich eine Baskenmütze. England eine Palastwache. Die USA sind das Star-Spangled Banner, die Niederlande Blumen. Und Kanada? Oh Kanada!

Es ist zugegeben keine leichte Wahl, ein Kostüm anzuziehen, das seinem Heimatland entsprechen soll. Aber die Anwärterinnen auf die Miss-Universe-Krone haben es trotzdem gewagt - und beim Wettbewerb in Miami spektakuläre Outfits präsentiert.

Unser persönlicher Favorit ist das Kostüm von Chanel Beckenlehner. Die amtierende Miss Kanada erschien als personifiziertes Eishockey-Spiel auf der Bühne: das knappe Glitzeroberteil erinnerte an ein Trikot, die Overknee-Stiefel an Schlittschuhe, jeweils fünf Eishockeyschläger an ihrem Rücken an Flügel. Und als wäre all das noch nicht genug, trug sie dann auch noch eine leuchtende Anzeigetafel auf dem Kopf.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

88 Frauen sind im Rennen um den Titel "Miss Universe". Die Schönste wird am kommenden Sonntag gekrönt. Für Deutschland nimmt Josefin Donat teil. "Das Wichtigste ist Natürlichkeit. Jeder ist schön auf seine eigene Art und Weise", sagte die 20-Jährige. Eine Karriere als Model plane sie jedoch nicht. "Schönheit ist vergänglich. Ich modele neben meiner Ausbildung, aber dabei soll es auch bleiben."

Der Wettbewerb wird von der Miss Universe Organization ausgerichtet, einem Gemeinschaftsprojekt des Senders NBC Universal und des US-Milliardärs Donald Trump. "Selbstbewusst schön", lautet das Motto der Veranstaltung. Für eine Kontroverse hatte kürzlich ein Foto gesorgt: Es zeigte Miss Israel zusammen mit Miss Libanon - Repräsentantinnen zweier verfeindeter Länder. Grund genug für die Veranstalter zu intervenieren: "Es ist bedauerlich, dass ein Bild mit vier lächelnden Frauen aus unterschiedlichen Teilen der Welt falsch interpretiert wird", erklärten sie. Gerade bei "Miss Universe" gehe es schließlich um die universelle Freundschaft.

Und um das Äußere, möchte man ergänzen. Und um spektakuläre Outfits. Aber sehen Sie selbst!

aar/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
haranet 23.01.2015
1. Ich vermisse..
..Gracy Lou Freebush. :-)
RedKore 23.01.2015
2. Universum?
Woher wollen wir wissen, dass sie tatsächlich die schönsten Frauen des Universums sind? ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.