Katholische Kirche Missbrauchsopfer kritisieren Schmerzensgeldbeträge

Die katholische Kirche will die Opfer von sexuellem Missbrauch entschädigen. Opfervertreter halten die Beträge für zu gering, ihre Kritik: Die Kirche "klebt offenbar am Geld".
Bischöfe beten auf der Bischofskonferenz in Mainz: Eine unabhängige Arbeitsgruppe hatte bis zu 400.000 Euro pro Opfer gefordert

Bischöfe beten auf der Bischofskonferenz in Mainz: Eine unabhängige Arbeitsgruppe hatte bis zu 400.000 Euro pro Opfer gefordert

Thomas Lohnes/ Getty Images
"Wollen wir einer solchen Institution auch weiterhin Kinder und Jugendliche anvertrauen?"
kko/dpa/AFP