SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

14. Oktober 2008, 17:11 Uhr

Morddrohung

Mafia will Bestseller-Autor bis Weihnachten töten

Schutzgelderpressung, Drogenhandel, verschobener Müll: In seinem Enthüllungsbuch "Gomorrha" schreibt Roberto Saviano detailliert über die Machenschaften der Mafia. Deswegen soll er jetzt sterben.

Rom - Bis Weihnachten will die neapolitanischen Mafia-Organisation Camorra den Autor Roberto Saviano und seine Polizeieskorte beseitigt haben, berichtet die italienische Zeitung "La Repubblica". Die Zeitung beruft sich in ihrem Artikel auf ein abtrünniges Camorra-Mitglied. Der Mafia-Clan der Casalesi habe den Mordplan gefasst, da Savianos Buch "zu viel Lärm gemacht" und in den Reihen der Mafia "ein riesiges Durcheinander" ausgelöst habe, zitiert das Blatt aus einem Vernehmungsprotokoll.

Bestsellerautor Roberto Saviano: "Zu viel Lärm gemacht"
AFP

Bestsellerautor Roberto Saviano: "Zu viel Lärm gemacht"

Seit dem Erscheinen seines Buches über Mafia-Machenschaften vor zwei Jahren lebt der Schriftsteller unter ständigem Polizeischutz in einem Versteck.

Der Casalesi-Clan gehört zu den mächtigsten Mafia-Banden Italiens und hat sein Imperium in den vergangenen Jahrzehnten auch über die Grenzen des Landes hinweg ausgebaut. Dabei wurden Dutzende Menschen getötet. Er gilt auch als verantwortlich für eine Schießerei bei Neapel im September, bei der sechs Afrikaner und ein Italiener getötet worden waren.

Saviano zeigte sich in einer Reaktion auf den Bericht fatalistisch. Er könne nur so weitermachen wie bisher und "widerstehen, widerstehen, widerstehen", schrieb der 29-Jährige, dessen Enthüllungsbuch mit 1,2 Millionen verkauften Exemplaren in Italien ein absoluter Bestseller ist.

In einer Radiosendung berichtete Saviano über das Leben unter ständiger Polizeibewachung und in einem Versteck. Die Beamten seien seine einzige Gesellschaft seit zwei Jahren. "Einige Tage sind furchtbar", gestand der Schriftsteller in dem Interview. Manchmal vertreibe er sich mit seinen Bewachern die Zeit mit Boxtraining.

Saviano sagte weiter, die Millionen Menschen, die sein Buch kauften, sorgten die Mafia: "Es sind die Leser, die den Verbrecherbossen Angst machen, nicht ich."

Der auf seinem Buch basierende Film "Gomorrha" des Regisseurs Matteo Garrone ist der italienische Kandidat für die nächste Oscar-Verleihung.

bog/Reuters/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung