Mormonen auf Mission Und Gott gab den Menschen das Handy

"Wenn du mehr über unsere Religion erfahren willst, dann komm in unsere WhatsApp-Gruppe." Die Mormonen nutzen Smartphones, um neue Mitglieder zu werben. Ein Tag mit zwei Missionarinnen.
Von Sandra Schaftner
Auf Mission in Deutschland: Mit Buch und Smartphone sind Sister Marichal (links) und Sister Konietz im Namen des Herrn unterwegs.

Auf Mission in Deutschland: Mit Buch und Smartphone sind Sister Marichal (links) und Sister Konietz im Namen des Herrn unterwegs.

Foto: Sandra Schaftner

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

"Glaubst Du an Gott?" Sister Konietz spricht einen Passanten an. Mit jedem neu gewonnenen "Freund der Kirche" gründen die beiden eine WhatsApp-Gruppe.

"Glaubst Du an Gott?" Sister Konietz spricht einen Passanten an. Mit jedem neu gewonnenen "Freund der Kirche" gründen die beiden eine WhatsApp-Gruppe.

Foto: Sandra Schaftner
Die beiden Missionarinnen teilen sich eine Wohnung der Mormonen in Herne. Marichal war davor in Luxemburg, Konietz in Kanada.

Die beiden Missionarinnen teilen sich eine Wohnung der Mormonen in Herne. Marichal war davor in Luxemburg, Konietz in Kanada.

Foto: Sandra Schaftner
Die Missionarinnen beten gemeinsam. Bevor sie zum Beispiel aufdringliche Freunde auf ihrem Handy blockieren, holen sie sich Rat bei Gott.

Die Missionarinnen beten gemeinsam. Bevor sie zum Beispiel aufdringliche Freunde auf ihrem Handy blockieren, holen sie sich Rat bei Gott.

Foto: Sandra Schaftner
Mehr lesen über