"Die teuerste Maske der Welt" Israelischer Juwelier arbeitet an millionenschwerem Corona-Mundschutz

Ein auswechselbarer Filter und 3600 Diamanten: In Israel wird eine Maske im Wert von 1,5 Millionen Dollar produziert. Bestellt hat sie offenbar ein Geschäftsmann aus China.
Ein Modell und Einzelteile einer Maske der israelischen Schmuckfirma Yvel: Ein Geschäftsmann aus Shanghai soll eine 1,5 Millionen Dollar teure Maske bestellt haben

Ein Modell und Einzelteile einer Maske der israelischen Schmuckfirma Yvel: Ein Geschäftsmann aus Shanghai soll eine 1,5 Millionen Dollar teure Maske bestellt haben

Foto: Sebastian Scheiner/ dpa

Eine Mund-Nasen-Maske ist längst nicht mehr nur effektiver Schutz im Kampf gegen die Pandemie. Sie ist auch zu einem Mode-Accessoire geworden. Bereits auf der London Fashion Week im Februar war sie Teil der neuen Kollektionen.

Nun will ein Geschäftsmann aus Shanghai die Maske in der Coronakrise offenbar sogar zu einem Statussymbol machen: Ein Juwelier in Israel arbeitet nach eigenen Angaben an einer Gesichtsbedeckung im Wert von 1,5 Millionen Dollar, die der Mann aus China bestellt haben soll. Dem Schmuckdesigner zufolge ist es die teuerste Maske weltweit.

Produktion der diamantbesetzten Maske

Produktion der diamantbesetzten Maske

Foto: Sebastian Scheiner/ AP

Sie solle aus 18-Karat-Gold bestehen und mit rund 3600 Diamanten besetzt sein, sagte Scharon Caro, Mitarbeiterin des Unternehmens Yvel, der Nachrichtenagentur dpa. Für die Arbeit an der Maske seien 25 Juweliere und Diamantensetzer eingeplant.

"Der Kunde hatte drei Wünsche: Es sollte die teuerste Maske der Welt sein, bis zum 31. Dezember fertig sein und der Norm entsprechen", sagte Caro. In der Maske solle ein auswechselbarer Filter des Typs N99 für Schutz vor dem Coronavirus sorgen.

cop/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.