Nach dem Skandal Bischöfe bestimmen Missbrauchsbeauftragten

Die katholische Kirche in Deutschland zieht Konsequenzen aus den jüngsten Missbrauchsfällen: Sie will einen bundesweit zuständigen Beauftragten einsetzen. Außerdem soll eine Telefon-Hotline geschaltet werden.
Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz Zollitsch: Bundesweite Hotline

Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz Zollitsch: Bundesweite Hotline

Foto: Rolf Haid/ dpa
jdl/dpa/apn