Neuseeland Nörgelnde Gattin macht Mann zum Lottomillionär

Hauptgewinn in vorletzter Minute: Nur 120 Sekunden vor Annahmenschluss hat ein Familienvater aus dem neuseeländischen Auckland ein Lotterielos erstanden. Nun ist er dreifacher Millionär - seine Frau hatte ihn mehrere Tage zum Glücksspiel gedrängt.


Wellington - Dem Drängeln seiner Frau verdankt ein Neuseeländer den Lotto-Hauptgewinn von umgerechnet 3,25 Millionen Euro. "Meine Frau hat die ganze Woche lang genörgelt, ich soll ein Lotterielos kaufen", berichtete der junge Familienvater aus Auckland am heutigen Dienstag.

Also sprintete er am Samstag zwei Minuten vor Geschäftsschluss in den Lottoladen und kaufte ein Los. "Ich muss der letzte Kunde an dem Abend gewesen sein", vermutete er und gestand: "Ich war noch nie so froh, auf meine Frau gehört zu haben."

Auch die Entdeckung des Geldsegens am Sonntag hat er seiner Liebsten zu verdanken, die Appetit auf ein Bratwürstchen verspürte. Ohne genügend Bargeld unterwegs, beschloss der Mann nachzusehen, ob das Los vielleicht einen kleinen Gewinn gebracht hatte, der sich einlösen ließe.

"Ich konnte es nicht glauben, als die sagten, ich habe das große Los gezogen", sagte er. Als er seiner Frau den Gewinnschein zeigte, meinte sie auf den ersten Blick, es seien 7.700 Dollar (umgerechnet 3.250 Euro). "Als sie begriff, wie viel es wirklich ist, kippte sie um. Und sagte dann: 'Aber ich wollte doch nur ein Würstchen!'"

bog/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.