White Island Vulkan in Neuseeland ausgebrochen - zahlreiche Menschen vermisst

Auf der neuseeländischen Insel White Island ist ein Vulkan ausgebrochen. Rund hundert Menschen hielten sich zu dem Zeitpunkt in dem Gebiet auf. Der Rettungseinsatz läuft.
Aschewolke über White Island: Der "Whakaari" ist der aktivste Vulkan Neuseelands

Aschewolke über White Island: Der "Whakaari" ist der aktivste Vulkan Neuseelands

Foto: GNS Science/ REUTERS

In Neuseeland ist ein bei Touristen beliebter Vulkan ausgebrochen. Zahlreiche Touristen seien davon überrascht worden, sagte Regierungschefin Jacinda Ardern. Rund hundert Menschen hätten sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs "auf oder um" den Vulkan White Island aufgehalten. Eine unbekannte Zahl von Menschen wird demnach vermisst.

Der örtliche Bürgermeister sagte, er befürchte, dass es zumindest "Verletzte" durch den Vulkanausbruch gegeben haben könnte. Der Sender Radio New Zealand berichtete unter Berufung auf die Rettungsdienste, dass bis zu 20 Menschen verletzt worden sein könnten.

Die Nationale Katastrophenschutzbehörde teilte mit, es gebe eine "gemäßigte Vulkaneruption" und es sei in unmittelbarer Nähe des Vulkans gefährlich. Die Behörden wurden gegen 14.17 Uhr Ortszeit über den Ausbruch informiert.

SPIEGEL ONLINE

Mehrere Rettungshubschrauber sind inzwischen in das Gebiet aufgebrochen. Fernsehbilder zeigten eine enorme Aschewolke, die über der Insel in den Himmel stieg.

White Island liegt etwa 50 Kilometer nördlich der Küste von Neuseelands Nordinsel. Der Vulkan auf White Island wird von den Maori-Ureinwohnern Whakaari genannt. Er ist der aktivste Vulkan des Landes.

Die Insel wurde 1769 von dem britischen Seefahrer James Cook entdeckt, der ihr auch den Namen gab. Grund dafür war, dass White Island ständig in einer Wolke von weißem Dampf und Rauch lag. Mehrere Unternehmen bieten inzwischen Tagestouren für Touristen an: Die Insel wird pro Jahr von etwa 10.000 Menschen besucht.

aar/dpa/AFP
Mehr lesen über