Skulptur in New York Gigantischer Gorilla demonstriert für den Artenschutz

Sie soll für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Tierart werben und wurde zum beliebten Fotomotiv: Eine riesige Gorilla-Statue lässt Menschen in einem New Yorker Park posieren.
Kinder und Erwachsene setzen sich vor allem in die rechte Hand des Tieres

Kinder und Erwachsene setzen sich vor allem in die rechte Hand des Tieres

Foto: Ted Shaffrey / AP

Manche krabbeln auf ihm, andere setzen sich in seine Hand: Eine gigantische Gorilla-Skulptur zieht in New York alle Blicke auf sich. Aufgestellt hat sie ein Künstlerpaar. Mit dem "King Nyani" betitelten Werk will das als "Gillie and Marc" bekannte britisch-australische Künstlerduo für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Tierart werben.

In einem Park im Westen Manhattans wurde die Skulptur, die einen liegenden Gorilla zeigt, sofort zum beliebten Fotomotiv. Kinder und Erwachsene posierten vor allem in der rechten Hand des Tieres, die es vor dem Körper hält.

Beliebtes Foto- und Spielmotiv: Der Gorilla in einem New Yorker Park

Beliebtes Foto- und Spielmotiv: Der Gorilla in einem New Yorker Park

Foto: Christina Horsten / dpa

Das Künstlerpaar macht nicht zum ersten Mal auf den Artenschutz aufmerksam. Vor einigen Jahren hatte das Duo bereits mit einer Nashorn-Skulptur auf einem New Yorker Platz an das Schicksal der wenigen letzten Exemplare des Nördlichen Breitmaulnashorns erinnert.

sen/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.