Liberias Präsidentin Nobelpreisträgerin verteidigt schwulenfeindliche Gesetze

Gleichgeschlechtlicher Sex ist in Liberia strafbar. Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf hat kein Interesse, das zu ändern, im Gegenteil: Die Friedensnobelpreisträgerin verteidigt die Regeln als Ausdruck traditioneller Werte - und bringt damit einen prominenten Helfer in die Bredouille.
Liberianische Präsidentin Johnson-Sirleaf: Kontroverse Äußerungen

Liberianische Präsidentin Johnson-Sirleaf: Kontroverse Äußerungen

Foto: Sang Tan/ ASSOCIATED PRESS
ulz/AP