Dreharbeiten im Hamburger Hafen Kameramann von "Notruf Hafenkante" wird vermisst

Er verschwand plötzlich vom Filmset im Hamburger Hafen: Ein Crew-Mitglied der ZDF-Serie "Notruf Hafenkante" wird seit dem Morgen vermisst. Polizei, Feuerwehr und Taucher suchen den 31-Jährigen "mit Hochdruck".

JOTO

Ein Crew-Mitglied der ZDF-Serie "Notruf Hafenkante" ist seit Samstagmorgen verschwunden. Der 31-Jährige sei von der Filmcrew gegen Viertel nach acht Uhr als vermisst gemeldet worden, sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei. "Kriminal- und Schutzpolizei ermitteln mit Hochdruck", teilte der Sprecher weiter mit.

Bei dem Mann soll es sich um einen Mitarbeiter des Kamerateams handeln, der kurz vor acht Uhr am Drehort in der Nähe der Elbphilharmonie im Hamburger Hafen eingetroffen sei und sich anschließend zu Fuß entfernt habe. Der Mitarbeiter gilt als zuverlässig, kurz nach seinem Verschwinden sollen zudem persönliche Sachen des Mannes an einem Anleger gefunden worden sein.

Weil befürchtet wurde, dass der Mann ins Wasser der Elbe gefallen sein könnte, suchten Taucher der Feuerwehr und der Wasserrettung das umliegende Hafengebiet etwa zwei Stunden lang mit Kleinbooten und Sonargeräten ab. Diese Suche blieb jedoch erfolglos und wurde zunächst abgebrochen. Es ist laut Feuerwehr unklar, ob der Mann tatsächlich in die Elbe gefallen ist.

Ein Problem bei der Suche ist der Feuerwehr zufolge, dass das Gebiet, in dem sich der 31-Jährige befinden könnte, sehr groß ist.

fdi



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.