Österreich Millionär gewinnt 1,37 Millionen beim Automatenspiel

Weil er beim Pokern kein Glück hatte, setzte sich ein Millionär an den Spielautomaten. Sein Platzwechsel wurde belohnt: Er räumte einen Mega-Gewinn ab.

Er reiste mit dem eigenen Hubschrauber an und flog um 1,37 Millionen Euro reicher wieder nach Tschechien zurück: Der 46-jährige Leon Tsoukernik, selbst Besitzer eines Hotels mit Kasino, habe beim Automatenspiel im Casino Seefeld in Österreich einen Megagewinn abgeräumt, teilte Casinos Austria mit.

Der Gewinner sagte laut "Tiroler Tageszeitung", dass er eigentlich pokern wollte. Dort habe er aber kein Glück gehabt und sich stattdessen mit einem Glas Wein an einen Automaten gesetzt. Er hat pro Spiel nach eigenen Worten 1000 Euro riskiert und wohl rund 10.000 Euro eingesetzt. So gewann er zahlreiche Freispiele und der Gewinn schaukelte sich immer mehr auf. Die Glückssträhne hielt der Millionär auf Video fest.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Vimeo, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seinen Gewinn wolle er unter anderem in Kunst investieren, sagte der 46-Jährige. Den Angestellten des Kasinos spendierte er 54.000 Euro. Das Trinkgeld werde auf die fast 2000 Angestellten der Unternehmensgruppe aufgeteilt, sagte ein Firmensprecher. Für den Mann war der Gewinn zwar höchst erfreulich, aber nicht außergewöhnlich. "In den USA habe ich einmal 5,5 Millionen Dollar gewonnen", sagte er laut "Tiroler Tageszeitung."

sen/dpa