Ex-Papst über kirchlichen Missbrauch "Ich habe nie versucht, diese Dinge zu beschönigen"

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat sich erstmals nach seinem Rücktritt zu Wort gemeldet. In einem offenen Brief setzt er sich mit einem namhaften italienischen Atheisten auseinander - auch über die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche.
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. und sein Nachfolger Franziskus im März

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. und sein Nachfolger Franziskus im März

Foto: Osservatore Romano/ dpa