Paris Französische #MeToo-Vorreiterin soll 20.000 Euro wegen übler Nachrede zahlen

Sandra Muller warf dem Chef eines französischen Privatsenders öffentlich sexuelle Belästigung vor - der Mann klagte. Nun hat ein Gericht die Aktivistin zu einer hohen Geldstrafe verurteilt.
Journalistin Sandra Muller bei einer Pressekonferenz in Paris: "Die Angst darf nicht siegen"

Journalistin Sandra Muller bei einer Pressekonferenz in Paris: "Die Angst darf nicht siegen"

Foto: Thibault Camus/AP
jpz/AFP