Schwedenfähre Besatzungsmitglieder löschen Brand auf "Peter Pan"

Etwa 330 Menschen waren an Bord der Passagierfähre "Peter Pan", als im Maschinenraum ein Feuer ausbrach. Verletzt wurde niemand. Das Schiff soll nun mit einem Schlepper nach Travemünde gebracht werden.

Die Fähre "Peter Pan" (Archivbild)
Ole Spata/ DPA

Die Fähre "Peter Pan" (Archivbild)


Auf der Passagierfähre "Peter Pan" ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr ein Brand im Maschinenraum ausgebrochen: Nach Angaben der Feuerwehr waren zu dem Zeitpunkt etwa 280 Passagiere und 51 Besatzungsmitglieder an Bord der sogenannten Schwedenfähre der Reederei TT-Line. Das Schiff war dabei etwa fünf bis sechs Seemeilen von Travemünde entfernt.

Das Feuer wurde den Angaben zufolge von Besatzungsmitgliedern gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Das Schiff sei nur noch eingeschränkt manövrierfähig, sagte ein Sprecher der Polizei in Lübeck der Deutschen Presse-Agentur am späten Dienstagabend. Ein Schlepper sollte die Fähre deshalb mitsamt Passagieren nach Travemünde bringen.

Nach der Rückkehr wird erwartet, dass die Feuerwehr das Schiff inspiziert. Nach Angaben der Reederei ist die "Peter Pan" mit 220 Kabinen für etwa 700 Passagiere ausgelegt.

aar/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.