Polizeieinsatz Siebenjährige findet Boa constrictor in Toilette

Schrecksekunde für ein Mädchen aus Hannover: Beim Toilettengang entdeckte die Siebenjährige eine Schlange im Klo. Die Mutter des Kindes alarmierte Polizei und Tierretter - mit mäßigem Erfolg.

Polizeifoto der Boa constrictor, die in Hannover für Aufregung sorgte
dapd/ Polizei

Polizeifoto der Boa constrictor, die in Hannover für Aufregung sorgte


Hannover - Besser als Fernsehen: Ein siebenjähriges Mädchen hat in einem Mehrfamilienhaus in Hannover-Linden am Samstag eine wahrhaft gruselige Entdeckung gemacht: Nichtsahnend öffnete die Kleine den Toilettendeckel in der elterlichen Wohnung - und starrte geradewegs in die Augen einer Boa constrictor.

Die 35-jährige Mutter alarmierte sofort die örtliche Polizei, die wiederum die Tierretter der Feuerwehr verständigte. Gemeinsam nahm man sich Zeit, ein Foto des "corpus delicti" zu machen. Als es dann daran ging, die Schlange aus dem Klo zu heben, versagten die Experten. Die Boa zog sich ins Abwasserrohr zurück und verschwand.

Wie die Tierärztliche Hochschule in Hannover (TiHo) mitteilte, handelt es sich bei der "besenstildicken" Schlange augenscheinlich um ein Jungtier. Die dämmerungs- und nachtaktive Boa constrictor lebt häufig in Gewässernähe, kann schwimmen, aber nur begrenzte Zeit unter Wasser verbringen.

Es sei denkbar, dass sich das Tier in die Toilette seines Besitzers begeben habe und über das Abwassersystem in die andere Wohnung gelangt sei, sagte Michael Fehr von der TiHo. Es könnte auch innerhalb des Hauses durch eine geöffnete Tür in das Badezimmer der Familie gelangt sein. Wem die Schlange gehört, ist noch unklar.

ala/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.