Priestermangel Katholische Kirche plagen Nachwuchssorgen

Der katholischen Kirche in Deutschland gehen die Priester aus. Die Zahl der Studenten hat sich laut einer aktuellen Studie halbiert, einzelne Fakultäten mussten bereits schließen. Der Freiburger Weihbischof will nun angehende Lehrer für den Priesterberuf begeistern.

Priesterweihe in Zaitzkofen: Nachwuchs dringend gesucht
DPA

Priesterweihe in Zaitzkofen: Nachwuchs dringend gesucht


Regensburg - Der katholischen Kirche laufen nicht nur die Gläubigen davon, sie hat auch erhebliche Sorgen beim Priesternachwuchs. In den vergangenen fünf Jahren habe sich Zahl der Studierenden im theologischen Vollstudium auf etwa 2200 halbiert, sagte der Frankfurter Theologieprofessor Bernhard Emunds auf der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Regensburg. Die Zahl der Professoren und der wissenschaftlichen Mitarbeiter sei in dem Zeitraum um ein Fünftel zurückgegangen.

Zwei Fakultäten, Passau und Bamberg, mussten bereits in Institute mit weniger Personal und geringerer finanzieller Ausstattung umgewandelt werden. Im kommenden Jahr läuft der theologische Lehrbetrieb im oberbayerischen Benediktbeuern aus.

"Wenn das Tempo des Abbaus so weiterginge, würde das an die Substanz der Katholischen Theologie gehen", sagte der Experte für christliche Gesellschaftsethik, der im Auftrag der Bischöfe eine Studie zur Lage des wissenschaftlichen Nachwuchses erstellt hat. Er glaubt, dass es in den kommenden fünf Jahren zwei weitere Fakultäten auf der Strecke bleiben werden. Derzeit gibt es in Deutschland 20 Katholische-Theologische Fakultäten und 34 Institute, sogenannte Lehrerbildungsstätten.

Generell sei die Zahl der Theologiestudenten stabil, betonte Aachens Bischof Heinrich Mussinghoff. "Es gibt jedoch eine Verlagerung weg vom theologischen Vollstudium hin zur Religionspädagogik." Verantwortlich dafür seien auch schlechte Zukunftsaussichten.

Bischof Mussinghoff plädierte für eine strategische Hochschulplanung, die auch die staatlichen Universitäten einschließt. Der Freiburger Weihbischof Paul Wehrle will zudem "ein waches Auge auf Lehramtsstudenten werfen, um geeignete Kandidaten zu motivieren, weiterzumachen."

jbr/dpa



insgesamt 87 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mad_man_walking 29.02.2012
1. ....
"Wenn das Tempo des Abbaus so weiterginge, würde das an die Substanz der Katholischen Theologie gehen" Na das lässt doch hoffen ! Endlich einmal gute Nachrichten.
Stäffelesrutscher 01.03.2012
2.
Zitat von sysopDPADer katholischen Kirche in Deutschland gehen die Priester aus. Die Zahl der Studenten hat sich laut einer aktuellen Studie halbiert, einzelne Fakultäten mussten bereits schließen. Der Freiburger Weihbischof will nun angehende Lehrer für den Priesterberuf begeistern. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,818506,00.html
Tja, aufgrund gewisser Umstände ist der Job wohl nicht mehr so attraktiv wie früher ...
marypastor 01.03.2012
3. Da hilft nur
Zitat von sysopDPADer katholischen Kirche in Deutschland gehen die Priester aus. Die Zahl der Studenten hat sich laut einer aktuellen Studie halbiert, einzelne Fakultäten mussten bereits schließen. Der Freiburger Weihbischof will nun angehende Lehrer für den Priesterberuf begeistern. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,818506,00.html
das Prinzip Angebot und Nachfrage. Man muss Interessenten ein attrakives Gehalt zahlen. Urlaub muss auch sein sowie private Krankenversicherung und eine gute Rente. Umsonst gibts nun mal nichts mehr.
ich-kanns-nicht-glauben 01.03.2012
4.
Zitat von sysopDPADer katholischen Kirche in Deutschland gehen die Priester aus. Die Zahl der Studenten hat sich laut einer aktuellen Studie halbiert, einzelne Fakultäten mussten bereits schließen. Der Freiburger Weihbischof will nun angehende Lehrer für den Priesterberuf begeistern. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,818506,00.html
Vor ein par hundert Jahren hieß das "Gegenreformation"... Manchmal ärgert mensch sich ja, daß das eigene Leben so kurz und die Trennung von Kirche und Staat immer noch nicht vollzogen ist. Doch wenn man diesen Artikel liest, habe ich doch die Hoffnung, daß sich das Thema irgendwann selbst erledigt - wenn vielleicht auch nicht zu eigenen Lebzeiten ;-)
friedenspfeife 01.03.2012
5. Schlechte Zukunftsaussichten
Zitat von sysopDPADer katholischen Kirche in Deutschland gehen die Priester aus. Die Zahl der Studenten hat sich laut einer aktuellen Studie halbiert, einzelne Fakultäten mussten bereits schließen. Der Freiburger Weihbischof will nun angehende Lehrer für den Priesterberuf begeistern. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,818506,00.html
Klar, wer will schon nach dem Studium sein "Sexualleben" ein lebenlang verstecken muessen. Das ist wirklich nur was fuer Masochisten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.