Prominenten-Umfrage Was wir von Bankern und Bank-Besetzern halten

Griechenland kämpft gegen die Pleite, Banken geraten ins Taumeln - und wir alle sollen dafür zahlen. In einer großen Umfrage geben Popstars und Schauspieler, Manager und Politiker jetzt Auskunft: Wer ist schuld an dem Desaster? Und hat unser Finanzsystem überhaupt eine Zukunft?


Hamburg - Die "Occupy"-Bewegung hat es zu weltweitem Ruhm gebracht - obwohl die Zahl der Demonstranten bisher überschaubar ist. In Deutschland haben an den vergangenen Wochenenden einige zehntausend Menschen gegen die Missstände im Finanzsystem demonstriert; einige hundert campieren seit dem 15. Oktober in Frankfurt am Main, unweit der glitzernden Bankentürme. In New York, wo im September alles begann, umfasst das Protestcamp einige tausend Menschen.

Das ist bescheiden - verglichen mit den mehr als hunderttausend, die in Deutschland Lichterketten bildeten, um den Atomausstieg zu fordern. Das ist wenig - wenn man bedenkt, dass die "Occupy"-Bewegung 99 Prozent der Weltbevölkerung vertreten will; Milliarden Menschen, die aus ihrer Sicht ausgebeutet werden, damit sich ein Prozent bereichern kann.

Doch die Bewegung entwickelt Momentum. Seit Wochen sieht man ihre Embleme im Fernsehen, in Zeitungen und im Internet: die 99-Prozent-Banner, die "Yes We Camp"-Zelte, die Guy-Fawkes-Maske aus dem Film "V wie Vendetta", die die "Occupy"-Leute von den Netzaktivisten Anonymus übernommen haben. In Amerika wollen die Bank-Besetzer bald zur besten Sendezeit TV-Spots schalten; in Deutschland versuchen die Linkspartei und andere Interessengruppen, sich mit ihr zu verbrüdern, um von der Sympathie zu profitieren, die sie genießt.

SPIEGEL ONLINE hat Fernsehstars und Musiker, Manager und Politiker, Gelehrte und Schriftsteller, Sportler und Blogger zur Euro- und Bankenkrise befragt. Was halten Sie von den "Occupy"-Protesten? Haben die Banken und Banker die Krise allein zu verantworten? Gibt es Alternativen zum jetzigen Finanzsystem? Und: Sind Sie selbst auch einmal Opfer der Finanzindustrie geworden?

Klicken Sie auf die Fotos und lesen Sie die Antworten.

insgesamt 176 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Transmitter, 31.10.2011
1. Finanzsystem?
Ich verstehe die Frage nicht. Was ist mit "unserem Finanzsystem" gemeint? Etwa diese gigantische, völlig aus jeder Kontrolle geratene Geldblase, in der jede Bank und erst recht jede Notenbank soviel Geld produziert, wie sie gerade will? Diese irre Fantasiezahlen-Welt, in der die "Bad Bank" der HRE rein zufällig falsch verbuchte 55 Mrd. Euro wieder entdeckt? In der der Kapitalbedarf für die GR-Rettung von Mai 2010 von 41 Mrd. Euro auf aktuell 450 Mrd. Euro anwächst? In der die erforderliche Mindestausstattung des ESEF-Rettungsfonds binnen vier Wochen von rd. 440 Mrd. Euro auf über zwei Bio. Euro anschwillt. Vielleicht kann ja jemand helfen, mir das irgendwie mal plausibel zu machen. Mein Opa hat 1923 mal 1 Mio. Reichsmark für ein Ei bezahlt. Er meinte, das war recht preiswert damals. Dies bedenkend, halte ich die unglaubliche Geld-Explosion momentan für gar nicht so tragisch. Wahrscheinlich sind wir sogar unterverschuldet. Aber, wie gesagt, ich kann beim besten Willen kein "System" dahinter erkennen. Ich glaube, ich gebe es auch besser auf.
Maynemeinung 31.10.2011
2. Stimmen aus dem Land der Dichter und Denker
Zitat von sysopGriechenland*kämpft gegen*die Pleite,*Banken*geraten ins Taumeln - und*wir alle*sollen zahlen.*In einer großen Umfragen geben Popstars und Schauspieler, Manager und Politiker*jetzt Auskunft:*Wer*ist*schuld an dem Desaster?*Und hat unser Finanzsystem überhaupt eine Zukunft? http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,793078,00.html
Autsch. Wollte sonst keiner, als SPON fragte. Diese Auswahl ist schon deprimierend für formerly known als das Land der Dichter und Denker. Erfrischend nur wieder der Nuhr.
si_tacuisses 31.10.2011
3. Äh, ist das schlimm, wenn ich von diesen Prominenten
Zitat von sysopGriechenland*kämpft gegen*die Pleite,*Banken*geraten ins Taumeln - und*wir alle*sollen zahlen.*In einer großen Umfragen geben Popstars und Schauspieler, Manager und Politiker*jetzt Auskunft:*Wer*ist*schuld an dem Desaster?*Und hat unser Finanzsystem überhaupt eine Zukunft? http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,793078,00.html
nur wenig mehr als eine Handvoll kenne ? Ich bin zutiefst schuldbewußt und verwirrt ob meines mangelnden state-of-the-art-Horizontes. Na gut, ich hab auch kein IFONE. Ich weiß auch, dass das schlimm ist. Bin ja schon wieder weg...................
Spiegelfreund 31.10.2011
4. Dieter Nuhr
Dieter Nuhr hat das Zeug zum Kanzler. Alle anderen haben weniger bis nichts verstanden.
Monark™ 31.10.2011
5. Gegenfrage - Gegenantwort
Bei der HRE sind mal eben 55 Milliarden Euro "entdeckt worden" (es hätte aber ebenso gut auch andersherum ausgehen können). Wie soll man solche Leute noch ernst nehmen? Wissen die überhaupt, was sie tun? "Ich glaube nicht, Tim."
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.