Fotostrecke

Providence: Blinklicht für die Gesundheit

Foto: Charles Krupa/ AP

Gute-Nacht-Lichter So grüßt eine Stadt ihre kranken Kinder

Im US-Bundesstaat Rhode Island blinken jeden Abend die Lichter der Stadt Providence für die Patienten im Kinderkrankenhaus. Und die funken zurück.

Es beginnt jeden Abend um 20.30 Uhr: Mit blinkenden Lichtern von Hochhäusern, Booten, Hotels, Streifenwagen, Handys senden die Bürger von Providence im US-Bundesstaat Rhode Island einen Gute-Nacht-Gruß an die Patienten im Hasbro Kinderkrankenhaus. Die Kinder bekommen Taschenlampen und blinken zurück.

Die schöne Tradition begann vor sechs Jahren mit einem einzelnen Fahrradlicht. Der Zeichner Steve Brosnihan hatte die Idee und verbreitet sie seither immer weiter, indem er Unternehmen und Gruppen zum mitmachen einlädt.

"Es ist einfach, es dauert nicht lange, und die Ergebnisse sind offenkundig", sagt Brosniha . "Die Leute, die mitmachen, sehen Antwortsignale von den Kindern. Sie wissen, dass die Kinder es mitbekommen. Und dass die Kinder so erfahren, dass Leute Anteil nehmen, die sie gar nicht kennen."

George Grammas ist einer der Patienten. "Man bekommt das Gefühl, dass alles wieder okay wird", sagt der kleine Junge. "Es gibt Hoffnung."

hut/AP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.