Räumung der Sperrzone Japans Regierung setzt Fukushima-Anwohnern Ultimatum

Die AKW-Katastrophe in Fukushima vertreibt Zehntausende Japaner aus ihren Häusern. Nach der Ausweitung der Sperrzone hat Tokio den Bürgern ein Ultimatum gestellt: Binnen fünf Wochen müssen sie ihren Heimatort verlassen. Für Schulen und Spielplätze wurde ein Strahlengrenzwert definiert.
Notunterkunft nahe Fukushima: Flüchtlinge suchen sich Klamotten heraus

Notunterkunft nahe Fukushima: Flüchtlinge suchen sich Klamotten heraus

Foto: Sergey Ponomarev/ AP

Von Sievert bis Becquerel: Kleines Lexikon der Strahlenmessung

cte/dpa