Angebot an Kardinal Kanzlei will Haftungsrisiko für Missbrauchsgutachten übernehmen – Woelki lehnt ab

Seit Monaten hält der Kölner Erzbischof Woelki ein Missbrauchsgutachten wegen angeblicher »methodischer Mängel« unter Verschluss. Jetzt bieten die Gutachter an, es auf eigene Verantwortung zu veröffentlichen.
Rainer Maria Woelki: Welche handwerklichen Mängel im Gutachten sieht er wohl?

Rainer Maria Woelki: Welche handwerklichen Mängel im Gutachten sieht er wohl?

Foto: 

Andreas Arnold / dpa

apr/dpa