Skandal in der NBA Amerikas ganz alltäglicher Rassismus

In den USA haben Obamas Wahlsiege keineswegs den Weg für eine "postrassische" Gesellschaft freigemacht. Jüngstes Beispiel: Donald Sterling, Besitzer des US-Basketballteams Los Angeles Clippers, hetzte gegen Schwarze. Die Spieler seines Clubs reagierten eindrucksvoll.
Skandal in der NBA: Amerikas ganz alltäglicher Rassismus

Skandal in der NBA: Amerikas ganz alltäglicher Rassismus

Foto: Marcio Jose Sanchez/ AP/dpa
Rassismus in den USA: Protest gegen den eigenen Clubbesitzer
Foto: Marcio Jose Sanchez/ AP/dpa
Fotostrecke

Rassismus in den USA: Protest gegen den eigenen Clubbesitzer