Runder Tisch Ehemalige Heimkinder sollen unbürokratisch entschädigt werden

Der Runde Tisch Heimerziehung hat seine Arbeit nach fast zwei Jahren beendet, der Abschlussbericht ist einstimmig angenommen worden. Betroffene sollen aus einem extra eingerichteten Fonds entschädigt werden. Die Kosten tragen Bund, Länder und Kirchen.
han/can/AFP/dapd
Mehr lesen über