Fund in Sachsen-Anhalt Maya-Skulpturen sollen Mexiko und Guatemala übergeben werden

Vor 14 Jahren vergrub ein Mann zwei Gewehre und mehrere Maya-Skulpturen im Keller eines Bauernhauses in Klötze. Nun sind die Artefakte wieder aufgetaucht – und könnten bald zurück in ihrer Heimat sein.
Maya-Kunst in der Staatskanzlei in Magdeburg

Maya-Kunst in der Staatskanzlei in Magdeburg

Foto: Ronny Hartmann / dpa
Unter den Fundstücken aus dem Keller in Klötze: eine Tonfigur mit Kerzenhalter, die Huehueteotl, den Feuergott der Teotihuacán, darstellen soll (l.)

Unter den Fundstücken aus dem Keller in Klötze: eine Tonfigur mit Kerzenhalter, die Huehueteotl, den Feuergott der Teotihuacán, darstellen soll (l.)

Foto: Ronny Hartmann / dpa
ptz/dpa/AFP