Rechtsextremismus in Ostdeutschland »Fast so, als gäbe es den Staat nicht mehr«

Warum gilt Sachsen als Neonazi-Hochburg? Und weshalb treffen sich Rechtsextremisten oft an den immer selben Orten? Der Politologe Maximilian Kreter über den »Pull-Effekt« – und wirksame Gegenmaßnahmen.
Ein Interview von Peter Maxwill
Rechtsextremisten von »Der Dritte Weg« (2019 in Plauen): »Ein deutsches Problem«

Rechtsextremisten von »Der Dritte Weg« (2019 in Plauen): »Ein deutsches Problem«

Foto: 

Carsten Koall/ Getty Images

Zur Person
»Da finden Rechtsrockkonzerte mit Genehmigung des Ordnungsamtes statt – und den Anwohnern ist das weitgehend egal«