"Sachsensumpf"-Opfer Mandy Kopp "Durch die Hölle gegangen"

Zwangsprostitution, Erniedrigung durch die Justiz, Krebsdiagnose: Mandy Kopps Leben ist von immer neuen Katastrophen geprägt. Nach den Tagen im Leipziger Kinderbordell "Jasmin" hat sie jahrelang geschwiegen. Nun macht sie einen mutigen Schritt in die Öffentlichkeit.
Von Björn Menzel
Mandy Kopp: "Es war ständig präsent"

Mandy Kopp: "Es war ständig präsent"

Pierre Dasbach
Mehr lesen über
Verwandte Artikel