Karibikinsel Saint Lucia Drei Tote bei Brand auf Kreuzfahrtschiff

Bei einem Brand auf einem Kreuzfahrtschiff sind in der Karibik drei Menschen gestorben. Mehr als 650 Passagiere mussten in Sicherheit gebracht werden und warten nun auf ihre Flüge in die Heimat.

Karibische Insel Saint Lucia: Hier lag die "Oceania Insignia" im Hafen
Corbis

Karibische Insel Saint Lucia: Hier lag die "Oceania Insignia" im Hafen


San Juan - Auf einem Kreuzfahrtschiff sind bei einem Brand drei Menschen ums Leben gekommen. Die "Oceania Insignia" lag gerade im Hafen der karibischen Insel Saint Lucia, als das Feuer ausbrach. 656 Passagiere wurden in Sicherheit gebracht. Der Rest der Kreuzfahrt sei abgesagt worden, teilte ein Sprecher des Reiseveranstalters Oceania Cruises mit.

Was das Feuer verursachte, ist unklar. Es brach im Maschinenraum aus und konnte eingedämmt werden. Drei Besatzungsmitglieder starben, ein Crewmitglied musste ins Krankenhaus. Die US-Transportsicherheitsbehörde NTSB sicherte zu, bei der Untersuchung der Brandursache zu helfen. Die Ermittlungen werden von den Behörden der Marshallinseln koordiniert, wo das Schiff registriert ist.

"Wir sind zutiefst betrübt über die tragischen Ereignisse", sagte Jason Lasecki, der Sprecher des Kreuzfahrtunternehmens. Die Passagiere erhielten den vollen Reisepreis erstattet, außerdem seien Charterflüge und Unterkünfte in Miami für sie arrangiert worden. Der Kapitän des Schiffes und Teile der Besatzung blieben vorerst in Saint Lucia.

Die "Oceania Insignia" hatte am Sonntag in San Juan in Puerto Rico abgelegt. Nach einer zehntägigen Kreuzfahrt sollte das Schiff in Miami anlegen.

kry/AP



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.