Foto-Ikone aus Schweden "Die können hier nicht einfach marschieren!"

Eine kleine Frau mit dunkler Haut gegen weiße Männer mit weißen Hemden: In Schweden hat sich eine 42-Jährige einer Neonazi-Demo entgegengestellt. Das Foto der Szene verbreitet sich weltweit.

Tess Asplund
danapress

Tess Asplund


Am 1. Mai marschierten in der schwedischen Stadt Borlänge rund 300 Mitglieder der rechtsextremen Gruppe Nordiska motståndsrörelsen ("Nordische Widerstandsbewegung") durch die Straßen. Am Rande des Aufmarschs versammelten sich Schaulustige, Reporter, ein paar Demonstranten. Doch es war Tess Asplund, die an diesem Tag ein Zeichen gegen rechts setzte.

Als die Neonazis durch das Stadtzentrum liefen, stellte sich ihnen plötzlich die 42-jährige Aktivistin entgegen. Sie ballte die Faust zusammen und streckte sie den Männern entgegen. Auf der einen Seite die zierliche kleine Frau mit der dunklen Haut. Auf der anderen die weißen Männer in weißen Hemden und grünen Krawatten.

Der Fotograf David Lagerlof drückte in diesem Moment auf den Auslöser, es entstand ein Foto, das bereits von vielen als ikonisch gewertet wird. Es wurde in den sozialen Netzwerken vielfach geteilt.

"Es war ein Impuls", sagte die Schwedin dem "Guardian" über ihre Aktion. "Ich war so wütend. Ich dachte: Zur Hölle, die können hier nicht einfach langmarschieren!" Dem "Aftonbladet" sagte sie, die Geste des Protests habe sie sich bei Nelson Mandela abgeschaut. Sie würde sie seit 26 Jahren benutzen.

Kurz nach ihrem stillen Protest sei sie zur Seite gedrängt worden und später wieder nach Hause nach Stockholm gefahren. Dann habe sich das Foto weltweit verbreitet.

Dutzende Medien haben über Asplund berichtet. Hunderte Menschen teilten ihr Bild, darunter auch Erfolgsautorin Joanne K. Rowling.

Sie fühle sich überwältigt und auch ein wenig verunsichert. "Das Foto hat viele Nazis verärgert", so die 42-Jährige. Ihre Freunde seien um ihre Sicherheit besorgt. "Aber wenn dieses Bild von mir mehr Menschen dazu bringt, Widerstand zu leisten, dann ist das alles okay."

gam

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.