»O du fröhliche« in Solingen »Montag ist Weihnachten vorbei, dann baue ich den Markt ab«

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: In Solingen gibt es dieses Wochenende einen Weihnachtsmarkt – mit Schlittschuhbahn, gebrannten Mandeln und Glühwein. Was soll das?
Ein Interview von Kristin Haug
Helmut Steinbock: »Glühwein gibt es genug«

Helmut Steinbock: »Glühwein gibt es genug«

Foto:

privat

SPIEGEL: Der Sommer geht gerade los, wir haben über 20 Grad, die Sonne scheint. Warum wollen Sie jetzt Weihnachten feiern?

Helmut Steinbock: Im Dezember musste unser Weihnachtsmarkt auf der Burg leider ausfallen. Schon damals haben wir gesagt: Das holen wir im Mai nach. Wir haben Dutzende Weihnachtsbäume, eine Schlittschuhbahn, die Leute können Eisstockschießen, es gibt gebrannte Mandeln, Schokoladenfrüchte und Glühwein.

Zur Person

Helmut Steinbock, 66, organisiert seit vier Jahrzehnten Märkte und Feste.

SPIEGEL: Wer hat denn jetzt Lust, Weihnachten zu feiern?

Steinbock: Wir haben schon einige Anmeldungen. Die Menschen freuen sich wirklich darüber. Das ist eben etwas für Familien. Manche kleinen Kinder waren ja seit zwei Jahren nicht mehr auf dem Weihnachtsmarkt.

SPIEGEL: Verwirren Sie kleine Kinder nicht, wenn Sie jetzt im Mai Weihnachten feiern?

Steinbock: Bestimmte Sachen unterlassen wir: Wir haben zum Beispiel kein Postamt, auf dem die Kinder ihre Briefe für den Weihnachtsmann abgeben können. Die Eltern wären bestimmt böse, wenn sich die Kinder jetzt Geschenke wünschen – obwohl ja nicht wirklich Weihnachten ist.

»Dienstag geht es mit einem Ritterturnier weiter«

SPIEGEL: Wie lange feiern Sie Weihnachten?

Steinbock: Montag ist Weihnachten vorbei, dann baue ich den Markt ab. Ab Dienstag geht es dann mit einem Ritterturnier weiter.

SPIEGEL: Also zwei Tage Weihnachten. Gibt es genug Glühwein?

Steinbock: Wir haben zwei Tavernen hier, die sind gut ausgestattet. Es gibt genug Glühwein. Ich habe ja schon im Dezember gesagt, dass die Verkäufer Vorräte anlegen sollen.

SPIEGEL: Verkaufen Sie auch Schokoladenweihnachtsmänner – das Haltbarkeitsdatum läuft ja wohl bald ab, so könnte man sie vielleicht noch loswerden?

Steinbock: Nein, nein, die gibt es nicht. Altware verkaufe ich nicht.

SPIEGEL: Im Hintergrund lachen Ihre Kolleginnen und Kollegen die ganze Zeit. Wie viel Glühwein haben die schon getrunken heute?

Helmut Steinbock: »Nur die Tannenbäume haben Weihnachtsmannmützen auf« – und er selbst

Helmut Steinbock: »Nur die Tannenbäume haben Weihnachtsmannmützen auf« – und er selbst

Foto: privat

Steinbock: Die probieren die Schlittschuhbahn aus, können sich da aber gerade kaum drauf halten. Die besteht aus Kunststoffplatten, da kann man genauso gut Schlittschuh laufen wie auf echtem Eis. Und wir müssen bei den Temperaturen ja nicht so viel Strom verbrauchen.

SPIEGEL: Tragen Ihre Kollegen auch Weihnachtsmannmützen?

Steinbock: Nur die Tannenbäume haben Weihnachtsmannmützen auf. Die wollten wir nicht richtig schmücken, weil wir sie nach dem Wochenende an den Wuppertaler Zoo spenden. Aber ich hatte vorhin mal kurz eine Mütze auf. Da hab ich nur ziemlich schnell drin geschwitzt.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.