Spendengelder Katholischer Priester soll eine Million Euro veruntreut haben

Ein ehemaliger katholischer Priester aus Unterfranken soll in seiner Zeit als Gemeindepfarrer rund eine Million Euro Kirchen- und Spendengelder veruntreut haben. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.


Würzburg - Bereits in der vergangenen Woche hatten Ermittler die Wohnung des tatverdächtigen 76-Jährigen aus dem Landkreis Main-Spessart durchsucht und den Mann daraufhin festgenommen. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Würzburg am Montag mit.

Inzwischen habe ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den Geistlichen im Ruhestand erlassen - laut einem Bericht von br-online wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Der Beschuldigte soll die Vorwürfe weitgehend eingeräumt haben.

Die Diözese Würzburg kündigte ihre Unterstützung bei den Ermittlungen an. "Die Diözese wird das ihr Mögliche tun, um eine lückenlose Aufklärung zu gewährleisten", zitiert die "Nürnberger Zeitung" am Montag aus einem Schreiben des Ordinariats.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.