Statt Sonntagsfrage Kanadier stimmen mit der Flasche ab

In Kanada macht eine Brauerei den Meinungsforschern Konkurrenz. Sie versah ihre Bierflaschen mit den Bildern der vier wichtigsten Kandidaten der bevorstehenden Parlamentswahl. Jetzt verfolgen die Brauer gespannt, welcher Politiker sich am besten verkauft.


Ottawa - Der Absatz soll zeigen, wer in der Wählergunst vorne liegt. Am schnellsten reagierten die Anhänger der Liberalen, sagt Lindsey Key, Sprecher der Trafalgar-Brauerei in Oakville in der kanadischen Provinz Ontario. "Als wir im Dezember mit dem Verkauf der neuen Biermarken starteten, lagen sie noch mit 37 Prozent vorne, die Konservativen kamen gerade mal auf 19 Prozent." Aber dann holte die Opposition auf.

Politiker-Etiketten: Wes' Bier ich trink, des Partei ich wähl'

Politiker-Etiketten: Wes' Bier ich trink, des Partei ich wähl'

Im Moment liegt der Absatz des konservativen Biers bei 31 Prozent, die Liberalen haben an Boden verloren und kommen nur noch auf 26 Prozent. Auf den Vorteil ihrer "Wahl" weisen die Brauer auf ihrer Homepage hin: Anders als bei einem regulären Urnengang, schreiben sie, kann bei ihrer Bierabstimmung jeder so oft für seine Partei votieren, wie er will. Und alle, die sich nicht entscheiden können, können auch alle vier Sorten als "Party-Pack" kaufen.

Die Absatzzahlen der verschiedenen Biere liegen nach Angaben von Key erstaunlich nah an den Ergebnissen der klassischen Meinungsumfrage: Danach liegt die konservative Opposition unter Parteichef Stephen Harper zwischen sieben und 18 Prozentpunkten vor den Partei des derzeitigen Premierminister Paul Martin. Auch der Absatz des sozialistischen und des separatistischen Biers sei denselben Schwankungen unterworfen wie die Wählergunst für die Neue Demokratische Partei und den Bloc Québecois.

Die Politiker scheinen die Bierumfrage durchaus ernst zu nehmen: So soll der lokale Kandidat der Konservativen Dutzende Harper-Flaschen gekauft haben, um die Zahlen seiner Partei in die Höhe zu treiben. Wahltag ist am kommenden Montag. Dann will die Trafalgar-Brauerei eine eigene Party veranstalten. Die Brauer sind sich sicher, dass sie als erste das Ergebnis der Wahl bekannt geben können.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.