Sterbehilfe "Schneiden Sie den Schlauch durch!"

Fünf Jahre lang lag Erika Küllmer im Wachkoma, dann durchtrennten ihre Kinder den Schlauch der Magensonde - auf Anraten eines Anwalts. Der Jurist wurde daraufhin wegen versuchten Totschlags verurteilt. Nun berät der Bundesgerichtshof über den Fall. Und könnte ein bahnbrechendes Urteil fällen.
Von Simone Utler
Wachkomapatientin Küllmer: Leben an einem Schlauch

Wachkomapatientin Küllmer: Leben an einem Schlauch

Mehr lesen über