Suchtkranke Aussiedler "Ich danke den weißen Mäusen"

Vitalij trank bis zu drei Flaschen Wodka am Tag und zog dann prügelnd durch die Stadt, Sergej war dem Wahnsinn nahe - zwei von den 140.000 Aussiedlern, die ihre Sucht mit nach Deutschland bringen. Spezialteams versuchen, die schwer zugängliche Klientel zu behandeln.
Von Annette Langer und Alexander Linden
Mehr lesen über