Super-Schönwetterfront Volker Deutschland im Sommerrausch

Beautys beim Bräunen, Bauchplatsch-Alarm und Verkaufsboom an den Eisbuden: Nach wochenlangem Wolken- und Regenfrust stürzt Hoch Volker die Republik in Sommerlaune. Die beste Nachricht: So soll es noch ein paar Tage weitergehen.


Hamburg - So sieht der Sommer aus: Hoch Volker heizt Deutschland bei strahlend blauem Himmel ein - mit mehr als dreißig Grad in vielen Regionen der Republik. Überall in Deutschland lockten die Hitze die Menschen auf die Straßen, in die Parks und Freibäder.

Die gute Nachricht: Das sommerlich-heiße Wetter hält noch ein paar Tage an. Der Deutsche Wetterdienst prognostizierte am Samstag, dass es mindestens bis Dienstag vor allem im Norden und der Mitte Deutschlands viel Sonne geben wird.

Ab Dienstag können gewittrige Schauer im Süden auftreten. Es sei aber noch offen, ob die Gewitter im Verlauf der restlichen Woche dann auch die nördliche Hälfte erreichten, hieß es.

Am Sonntag scheint vor allem in weiten Teilen Nord- und Ostdeutschlands die Sonne. Nach Südwesten und Westen hin entwickeln sich im Laufe des Tages dichtere Wolken, die teils schon vormittags Schauer und Gewitter bringen. Zum Nachmittag und Abend hin können die Schauer zunehmen. Die Temperaturen bleiben aber mit 28 bis 33 Grad im Norden und 24 bis 29 Grad im Süden hoch.

In der Nacht zum Montag lassen die Schauer und Gewitter im Südwesten nach, die Wolken lockern auf. Sonst ist es überwiegend klar und trocken bei Tiefstwerten zwischen 14 und 20 Grad.

ssu/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.