Thailand Mönch will sich zu Tode meditieren

Ein 65-jähriger buddhistischer Mönch aus Thailand hat beschlossen, in einem Sarg so lange zu meditieren, bis der Tod eintritt. Er betonte, er habe keinerlei Suizidabsichten. Es sei einfach an der Zeit zu sterben.
Prozession in Bangkok: Buddhistische Mönche laufen über einen Rosenteppich

Prozession in Bangkok: Buddhistische Mönche laufen über einen Rosenteppich

Foto: Rungroj Yongrit/ picture alliance / dpa
ala/dpa
Mehr lesen über