Kinder in der Coronakrise "Wo es vorher schlimm war, wird es nun noch schlimmer"

Viele Kinder weltweit leben unter dramatischen Bedingungen. Najat Maalla M’jid, Uno-Sonderbeauftragte zu Gewalt gegen Kinder, spricht über häusliche Gewalt, Armut und Missbrauch sowie die Auswirkungen der Coronakrise.
Ein Interview von Birte Bredow
Kinder in einem Flüchtlingscamp in Idlib, Syrien (Archiv): "In jedem Land gibt es Kinder, die besonders verletzlich sind."

Kinder in einem Flüchtlingscamp in Idlib, Syrien (Archiv): "In jedem Land gibt es Kinder, die besonders verletzlich sind."

Foto: Juma Mohammad/ ZUMA Wire/ imago images