Niederlande Rund tausend Besucher infizieren sich auf Festival in Utrecht

Man musste geimpft, negativ getestet oder von Covid-19 genesen sein, um das Verknipt-Festival in Utrecht besuchen zu dürfen. Dennoch haben sich dort fast tausend Gäste mit dem Coronavirus infiziert, Tendenz steigend.
Coronatests in Utrecht (Symbolbild)

Coronatests in Utrecht (Symbolbild)

Foto: LEX VAN LIESHOUT/EPA-EFE/Shutterstock

In Utrecht ist eine Massenveranstaltung zu einem Superspreader-Event geworden. Auf dem zweitägigen Verknipt-Festival  haben sich am ersten Juliwochenende fast tausend Besucher mit dem Coronavirus angesteckt, wie mehrere niederländische Medien berichten, etwa »Het Parool«  und »AD« . Das sind etwa fünf Prozent der Gesamtbesucherzahl – pro Tag zog das Event 10.000 Menschen an.

Nach Angaben des örtlichen Gesundheitsdiensts GGD infizierten sich am ersten Tag, dem 3. Juli, 448 Besucher und Besucherinnen. Am zweiten Tag sollen 516 Coronafälle registriert worden sein.

Die Sprecherin der Gesundheitsbehörde Lydia van der Meer rechnet damit, dass die Zahl der Infektionen in den kommenden Tagen weiter steigen könnte. »Aber wir hoffen, dass wir jetzt auf dem Höhepunkt sind.«

Laut GGD hatten sich die Festivalveranstalter an die Coronamaßnahmen gehalten. Besucher mussten über die Corona-App nachweisen, dass sie negativ getestet, geimpft oder von einer früheren Coronainfektion genesen waren.

kha/kim
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.