Pfeil nach rechts

Bischof Tebartz-van Elst Vatikan soll von Kostenstückelung des Limburger Bauprojekts gewusst haben

Um Millionenkosten für den Limburger Bischofsitz zu verschleiern, sollen die Rechnungen über Jahre gestückelt worden sein. Die Katholische Nachrichten-Agentur berichtet nun über ein Sitzungsprotokoll, woraus hervorgehen soll, dass der Vatikan über dies Vorgehen informiert war.
Limburger Bischofsresidenz: Baukosten von mindestens 31 Millionen Euro

Limburger Bischofsresidenz: Baukosten von mindestens 31 Millionen Euro

REUTERS
wit/dpa