Strafbare Aktion in Venedig Touristin muss 250 Euro wegen Sonnenbad zahlen

Die 23-Jährige wollte sich nur sonnen, doch das kam sie teuer zu stehen. Die Touristin trug Bikini - und das hat in Venedig Konsequenzen.

Venedig (Symbolbild)
REUTERS

Venedig (Symbolbild)


Das Sonnenbad in einem Park in Venedig ist eine Touristin teuer zu stehen gekommen. Die 23-jährige Kanadierin habe sich in den Papadopoli-Gärten unweit des Bahnhofs im Bikini gesonnt und deswegen 250 Euro bezahlen müssen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

In der Lagunenstadt mit ihrem bedeutenden historischen Zentrum ist es verboten, sich in Badekleidung oder mit freiem Oberkörper durch die Stadt zu bewegen, an öffentlichen Plätzen aufzuhalten oder mit öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln zu fahren, wie auf der Internetseite der Kommune zu lesen ist.

tin/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.