Bundesweiter Warntag Innenministerium hält Probealarm für "fehlgeschlagen"

Um elf Uhr sollten überall in Deutschland die Sirenen heulen und Menschen via App und Mail gewarnt werden - als Probe für den Ernstfall. Doch einiges lief anders als geplant.
Sirene auf dem Dach: Bei dem bundesweiten Probealarm gab es einige Pannen (Symbolbild)

Sirene auf dem Dach: Bei dem bundesweiten Probealarm gab es einige Pannen (Symbolbild)

Foto: Rolf Vennenbernd / picture alliance/dpa
fok/dpa/AFP